Tallence Health Initiative

Gesundheit am Arbeitsplatz für Körper und Geist

Highlights, Culture // Lilli Ahner-Wetzel // Jan 26, 2024

240125 Tallence Health Initiative Blog Header

Für uns als Tallence sind unsere Mitarbeitenden unser höchstes Gut. Ohne unser Team, könnten wir unsere großen Ziele nicht erreichen, keine neuen Ideen entwickeln und gelinde gesagt: nicht am Markt existieren. Natürlich liegt uns daher ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit besonders am Herzen. Wenn die Gesundheit nicht im Gleichgewicht ist, dann fehlt die Energie, um motiviert Innovationen zu treiben oder auch „nur“ die täglichen To-dos abzuarbeiten. Die dramatischste Konsequenz sind lange Ausfälle betroffener Mitarbeiter*innen. Das ist nicht nur für die jeweiligen Mitarbeitenden und ihre Familien eine weitere Belastung, sondern auch für das direkte Team. Aufgaben werden aufgefangen und die Belastung erhöht sich, was wiederum dann auch hier schnell zu gesundheitlichen Einbußen führen kann. Ein Teufelskreis also.

Doch was können wir als Arbeitgeber tun, um unser Team bestmöglich gesundheitlich zu unterstützen?

Selbstverständlich halten wir uns an alle gesetzlichen Vorgaben, die beachtet werden müssen, damit es allen Mitarbeitenden am Arbeitsplatz gut geht. So haben wir z. B. unsere jährlichen Unterweisungen, unsere Gefährdungsbeurteilungen inkl. Maßnahmen, Erste-Hilfe an den Standorten, Defibrillatoren, Prüfungen der elektrischen Geräte und vieles mehr bei uns umgesetzt.
Aber: Diese Maßnahmen sind der minimale Standard, den wir brauchen, um direkte körperliche Schäden zu vermeiden.

Darauf wollen wir es nicht beruhen lassen. Wir haben über die vergangenen Jahre also mehr und mehr Maßnahmen und Benefits eingeführt, von denen unsere Teammitglieder profitieren können.

240125 Tallence Health Initiative Blog Header

Für uns als Tallence sind unsere Mitarbeitenden unser höchstes Gut. Ohne unser Team, könnten wir unsere großen Ziele nicht erreichen, keine neuen Ideen entwickeln und gelinde gesagt: nicht am Markt existieren. Natürlich liegt uns daher ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit besonders am Herzen. Wenn die Gesundheit nicht im Gleichgewicht ist, dann fehlt die Energie, um motiviert Innovationen zu treiben oder auch „nur“ die täglichen To-dos abzuarbeiten. Die dramatischste Konsequenz sind lange Ausfälle betroffener Mitarbeiter*innen. Das ist nicht nur für die jeweiligen Mitarbeitenden und ihre Familien eine weitere Belastung, sondern auch für das direkte Team. Aufgaben werden aufgefangen und die Belastung erhöht sich, was wiederum dann auch hier schnell zu gesundheitlichen Einbußen führen kann. Ein Teufelskreis also.

Gemäß dem Motto „Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper“ bieten wir unseren Mitarbeitenden schon seit Jahren die Möglichkeit, sich über ein von der Tallence bezuschusstes Bike Leasing ein neues Fahrrad nach eigenem Gusto zusammenzustellen. Die Mitarbeitenden haben so selbst in der Hand, ob sie überhaupt noch etwas on Top zahlen müssen.

Seit letztem Jahr gibt es bei uns auch die Möglichkeit, den EGYM Wellpass zu nutzen. Dieser bietet unseren Mitarbeitenden in ganz Deutschland und Österreich diverse Angebote an Sport- und Wellnessmöglichkeiten sowie Kurse zu gesundheitlichen Themen – natürlich wird auch der fürs ganze Team bezuschusst.

Da für ein „Rundumwohlgefühl“ aber nicht nur die körperliche Fitness entscheidend ist, umfasst unser Benefits-Portfolio noch einige weitere Maßnahmen. Über das Zeitwertkonto besteht die Möglichkeit, größere Auszeiten zu nehmen oder auch früher in den Ruhestand zu gehen. So lassen sich kleine und große Träume erfüllen, ohne Angst um den Job haben zu müssen.

Zur Förderung der Work-Life-Balance haben wir passenderweise schon kurz vor Beginn der Pandemie 2020 eine Richtlinie zum mobilen Arbeiten geschaffen, damit unsere Mitarbeitenden flexibel unterwegs arbeiten können und ihren privaten Alltag besser mit dem beruflichen unter einen Hut bekommen.

Um unseren Mitarbeitenden auch in mental herausfordernden Situationen zur Seite zu stehen, haben wir ein Employee Assistance Program, kurz EAP, eingeführt. Dieses EAP bietet den Mitarbeitenden (sowie deren direkten Angehörigen!) die Möglichkeit sich mit fast allen Anliegen an sie wenden zu können Es geht hier nicht nur um Hilfe bei starker mentaler Belastung oder psychischen Erkrankungen, sondern auch um die Unterstützung bei schwierigen Situationen, wie Trauerfällen, Pflege von Angehörigen, Kinderbetreuung, Trennungen etc. In vielen Lebenslagen brauchen Menschen Unterstützung von außen, sei es auf emotionaler oder eben auch fachlicher Ebene. Unser Partner des EAP unterstützt also von der Facharztsuche, über erste Beratung bei psychischen Erkrankungen oder schweren Situationen, bis hin zu Beratung durch Anwälte bei Rechtsproblemen.

Meditationslehrerin Carina Wolters sitzt auf einem Tisch im Schneidersitz und lächelt in die Kamera.

Wir nehmen das Thema Wohlbefinden und Gesundheit sehr ernst und bieten unseren Mitarbeitenden bereits sehr viele Möglichkeiten. Aber die Menschen und die Arbeitswelt verändern sich ständig, daher nutzen wir unsere jährliche Gefährdungsbeurteilung auch immer wieder, um unsere Angebote zu evaluieren und weiterzuentwickeln. So haben wir im vergangenen November erst eine Umfrage zum Thema psychische Belastung im Alltag sowie im Beruf an unser Team gesendet. Die Auswertung daraus hat uns erfreulicherweise gezeigt, dass wir in vielen Bereichen schon sehr gut aufgestellt sind.

Was trotzdem auffiel: die Veränderung der Arbeitswelt und der Arbeitsbedingungen (mehr mobiles Arbeiten, weniger persönliche Kontakte zu Kolleg*innen) gepaart mit privaten Situationen und den Beobachtungen des aktuellen Weltgeschehens, lösen bei mehreren Kolleg*innen erhöhten Stress aus. Dazu kommen natürlich auch in jedem Projekt ab und zu Phasen mit mehr Zeit- und Leistungsdruck.

Wir empfinden diese Stressentwicklungen als sehr nachvollziehbar und menschlich und wollten unseren Mitarbeitenden daher ein weiteres Angebot machen, welches sich bewusst mit dem Thema Achtsamkeit und Stressabbau beschäftigt.

Durch Meditation und des Achtsamkeitstrainings im Alltag wollen wir in das neue Jahr starten und gemeinsam als Team mehr Achtsamkeit und Fokus auf unsere mentale Gesundheit in unseren Alltag bringen. Wir freuen uns sehr, dass wir durch unsere Kollegin Carina Wolters und ihr kleines Unternehmen Lemon Meditation“ in der Lage sind, nicht nur eine „Mental Health Initiative“ bei der Tallence zu etablieren, sondern auch die persönliche Leidenschaft einer Kollegin zu unterstützen.

Meditationslehrerin Carina Wolters sitzt in einem Sitzsatz im Schneidersitz und lächelt in die Kamera. // Meditation teacher Carina Wolters sits cross-legged in a bean bag chair and smiles at the camera.

Carina unterstützt die Tallence-Crew als Product Managerin für den Bereich Digital Experience. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit bei uns hat sie ihre Leidenschaft für Meditation und Achtsamkeit in einem eigenen Meditationspodcast umgesetzt. Jede Woche veröffentlicht sie geführte Meditationen auf den Plattformen Spotify und Apple Podcasts, sowie Achtsamkeitsimpulse zu verschiedenen Themen auf ihrem Instagram-Account. Sie ist Meditationslehrerin und bietet über ihr Unternehmen Lemon Meditation Live-Meditationen vor Ort und online an, mit denen sie nun auch die Arbeitswelt erreichen möchte.

Lemon Meditation steht für geführte Meditationen und mentale Erfrischung. Für einen Achtsamkeitsimpuls, der leicht in einen modernen Lebensstil integriert werden kann.

“Unser modernes (Arbeits-)Leben ist oft super dynamisch und ereignisreich. Ich bin davon überzeugt, dass jeder von uns Tools benötigt, um Momente der Ruhe, Entspannung und Reflexion in den Tag zu integrieren,” sagt Carina.

"Mentale Gesundheit teilt sich nicht in einen privaten und einen berufsbezogenen Bereich auf. Gerade im Beratungsumfeld ist der Workload teilweise sehr hoch, viele Projekte laufen parallel, und gedanklich halten wir uns ständig in der Zukunft auf. Umso wichtiger ist es, achtsam mit uns und unseren Empfindungen umzugehen — uns gedanklich immer wieder bewusst zurück ins Hier und Jetzt zu holen. Dafür sind Meditationseinheiten vor allem tagsüber ein super Tool. Auch wenn bei einer Meditation jede*r für sich sitzt, verbindet es, zusammen zu meditieren. Davon profitiert das persönliche Wohlbefinden und auch die Zusammenarbeit.”

Carina wird nun wöchentlich eine geführte Meditation für unsere Mitarbeitenden in unserem Code Working Space in Hamburg anbietet. Die Meditationen werden live übers Intranet übertragen, damit auch Mitarbeitende von anderen Standorten oder im Homeoffice daran teilnehmen können. Auch die Mitglieder des Code Working Space haben die Möglichkeit, teilzunehmen. Ergänzend dazu gibt es einen wöchentlichen Achtsamkeitsimpuls in Form von Podcastfolgen, Newslettern, Atemübungen oder Impulsvorträgen.

Die wöchentlichen Meditationen und Achtsamkeitsimpulse bieten uns allen eine wertvolle Möglichkeit, unsere mentale Gesundheit durch Raum für Ruhe und Reflexion zu fördern und Achtsamkeit auch im Berufsleben einen Platz einzuräumen.

Wir freuen uns auf mehr (mentale) Gesundheit im neuen Jahr!